Offizieller Facebook account der Großstadtgemeinde Izmir Offizieller Twitter account der Großstadtgemeinde İzmir Offizieller İnstagram account der Großstadtgemeinde Izmir Großstadtgemeinde İzmir Rss
Offizielles Logo der Großstadtgemeinde Izmir
Kapat

Menü rechts

icon

VOLLENDETE PROJEKTE Seite

Menü links

İnhalt der Seite

1) Die Software in der Zukunft der Türkei; Codierung für Jugendliche und Kinder!
Zuschusssystem: Erasmus + KA3-Unterstützung für politische Reformen, Strukturiertes Dialogzuschussprogramm
 
Bewerber: Neue Talentgenossenschaft
Zweck des Projekts: Kinder und Jugendliche schon in jungen Jahren das Wachstum der Software-Industrie in Bezug auf die regionale und nationale Ausbildung und Information durch die Beschäftigungsquote  in der Türkei codiert, zur Steigerung der beizutragen
Projektpartner: Zwei CodorDojo-Vertreter der EU und die Stadtverwaltung von Izmir

Gesamtbudget: 30,000 Euro
Zuschussbetrag: 29.580,00 Euro
Dauer: 12 Monate
Zuständige Einheit: Abteilung für Informationsverarbeitung

2) Installation einer Photovoltaikanlage in der Sporthalle und auf dem Parkplatz des Ekrem Akurgal Life Park
Zuschusssystem: İzmir Development Agency Programm zur finanziellen Unterstützung von erneuerbaren Energien und Umwelttechnologien
 
Bewerber: Großgemeinde Izmir
Zweck des Projekts: Beitrag zur ökologischen Nachhaltigkeit und Verringerung der Abhängigkeit von außen durch den Einsatz lokaler Energieressourcen in Izmir. In diesem Rahmen leistet das Unternehmen einen Beitrag zur nachhaltigen Nutzung von Energie, indem es in İzmir mit Sonnenkollektoren Strom erzeugt, der ein hohes solares Energiepotenzial aufweist, und den Einsatz erneuerbarer Energien und Technologien auf verschiedene Branchen ausweitet und die Stromkosten maximal senkt.
 
Gesamtbudget (TL): 1.297.518,45
Zuschussbetrag (TL): 973.138,83
Dauer: 12 Monate
Zuständige Einheit: Zweigstelle für gesunde Städte und saubere Energie
 
3) Stärkung der Rolle der Frau - "Ein integriertes Projekt zur Verringerung der sozialen Marginalität schutzbedürftiger Frauen in besetzten Gebieten und zur Verbesserung ihrer Einkommensmöglichkeiten“
Zuschusssystem: Verbesserung der sozialen Integration und der Beschäftigungsfähigkeit benachteiligter Personen Zuschusssystem
 
Bewerber: Industrie- und Handelskammer Mailand (Italien)
Zweck des Projekts: Benachteiligte Gruppen, die eine besondere Politik erfordern, durch Berücksichtigung ihrer Interessen und Talente zu unterstützen, diese Fähigkeiten der Arbeitnehmer auf ein höheres Niveau zu heben, Fachkompetenz zu erwerben, das Unternehmertum zu fördern und den Mangel an qualifiziertem Personal zu beseitigen, der von Unternehmen benötigt wird.
Partner: Ägäisregion  Industriekammer  (Mitantragsteller), Izmir Bäcker- und Konditoreiverband (Mitantragsteller), Großgemeinde Izmir (Mitantragsteller), Türkische Arbeitsbehörde (Mitantragsteller)
Rolle unserer Gemeinde: Sicherstellung der Auswahl von Frauen, die die Zielgruppe des Projekts sind, und Unterstützung von Frauen bei der Ausbildung im Bayraklı-Kurszentrum der Berufsfabrik der Stadtverwaltung von Izmir
 Gesamtbudget: 291,950.57 Euro
Zuschussbetrag: 277.353,04 Euro
Dauer: 12 Monate
Zuständige Einheit: Großgemeinde İzmir
 
4) ATHENA (Einsatz neuer Kommunikationsmethoden und Sozialmeiden in Krisensituationen)
Zuschusssystem: 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union für Sicherheit Kooperationsprojekte
 
Bewerber: Polizeidienst in West Yorkshire
Zweck des Projekts: Die Entwicklung neuer Technologieanwendungen soll sicherstellen, dass Bürger, die sich einer Krise gegenübersehen, aktuelle Informationen über diese Krise bereitstellen können und dass lokale Regierungen und andere öffentliche Stellen eine Krisenkarte erstellen können, um eine schnelle und wirksame Reaktion zu gewährleisten.
Partner: Epidemico Healthcare Datenerfassungs- und Analyseunternehmen (Irland), Sas Software Company (Großbritannien), Universität Virginia (USA), Sheffield Hallam University (Großbritannien), Thales Defense Systems Company (Niederlande), Schwedisches National Defense College, RIM Blackberry Mobile Company (Kanada), Stadt Izmir, Stadt Ljubljana (Slowenien), Fraunhofer-Organisation für anwendungsorientierte Forschung (Deutschland), Internationale Organisation für Migration (Belgien), Epam Software Engineering Company (Schweden).
Rolle unserer Gemeinde: Festlegung der Nutzeranforderungen im Krisenfall, Implementierung des in İzmir einzurichtenden Systems, Verbreitung der Projektergebnisse, Austausch von Fachwissen und Erfahrung im Bereich Krisenmanagement und Zivilschutz
 
Dauer: 36 Monate
Gesamtbudget (Euro): 5.412.685
Zuschussbetrag (Euro): 2.631.592
Zuständige Einheit: Feuerwehr
Projekt-Website: www.projectathena.eu
 
5) Hydroponik (industrialisiert) Landwirtschaft an der Stadthochschule, Großgemeinde Izmir: Investition in Produktion, Qualität und Beschäftigung
Zuschusssystem: İzmir Development Agency Finanzielles Unterstützungsprogramm zur Verringerung von Entwicklungsunterschieden zwischen Stadtteilen

Bewerber: Großgemeinde Izmir
Zweck des Projekts: Verbreitung technischer und innovativer Praktiken, die die landwirtschaftliche Produktionskapazität, Produktivität, Qualität und Wertschöpfung in Izmir steigern und zur Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit und des Einkommensniveaus beitragen, insbesondere in benachteiligten Gebieten. 
Partner: Gemeinde Dikili, Ege Universität, Institut für Solarenergie
 
Gesamtbudget (TL): 352.228,04
Zuschussbetrag (TL): 317.005.236
Dauer: 12 Monate
Zuständige Einheit: Zweigstelle des Stadthochschule
 


6) Großgemeinde Izmir, Izmir Stadthochschule
Zuschusssystem: Izmir Development Agency Geführte Projektunterstützung

Bewerber: Großgemeinde Izmir
Zweck des Projekts: Bereitstellung von Berufsbildungsdiensten, die dazu beitragen, die auf dem lokalen Arbeitsmarkt erforderlichen Humanressourcen zu verbessern, den Mangel an Qualifikationen und das Missverhältnis zwischen Qualifikationen in prioritären Sektoren, insbesondere in Schlüsselsektoren, expandierenden und aufstrebenden Sektoren, um die Arbeitslosigkeit in der Stadt  zu verringern und zur lokalen wirtschaftlichen Entwicklung und Wettbewerbsfähigkeit in İzmir beizutragen. Die Umsetzung von Großgemeinde Izmir, Izmir Stadthochschule-Modell auf der Grundlage der lokalen Zusammenarbeit.

Partner: Forschungs- und Entwicklungszentrum der Universität Yaşar (YAGEM), Institut für Solarenergie der Universität Ege (EÜGÜEE), Industrie- und Handelskammer der Ägäisregion (EBSO), Verband der Handwerkskammer von Izmir (İESOB)
Mitantragsteller: Associates:

Arbeit und Arbeitsagentur  von İzmir Provinzdirektion  (Izmir TEO), Ege Universität Ege Berufsschule  (EÜ EMYO), die Türkei Vereinigung junger Unternehmer Aegean Branch (TUGIAD) und Aegean Free Zone Development & Operating (ESBAS)
Rolle der Gemeinde: Gründung der Izmir Stadthochschule, den notwendigen lokalen Arbeitsmarkt  und wirtschaftliche Analyse zu machen, die Organisationsstruktur  zu entwerfen und zu implementieren, die die Wiederherstellung  der Möglichkeiten unserer Gemeinde Izmir zum Kent College-Center Gebäude, Ausstattung und Bedarf, die Türkei 2 sein wird. Gründung des Herstellungslabors (FabLab) und Durchführung einer 6-monatigen Pilotimplementierung.
 
Gesamtbudget (TL): 3.105.970,19
Zuschussbetrag (TL): 2.329.477,64
Dauer: 24 Monate
Zuständige Einheit: Abteilung für soziale Projekte Zweigstelle für Stadthochschule
 
7) Blühende Halbinsel
Zuschusssystem:Programm zur finanziellen Unterstützung der İzmir Development Agency
 
Bewerber: S. S. Landwirtschaftliche Entwicklungsgenossenschaft DorfBademler
Zweck des Projekts: Erhöhung der technischen Kapazität des Produktions- und Verarbeitungsprozesses für Saison- / Schnittblumen und endemische Pflanzen, Erhöhung der Corporate Governance-Kapazität der Genossenschaft für die Vermarktung und Förderung der Teilnahme an der Blumenproduktion und den Genossenschaften. 
Partner: Großgemeinde Izmir
Rolle der Gemeinde: Im Rahmen der Projektpartnerschaft zur Deckung des Betrags von 42.417,84 TL als Kofinanzierung von 10%, und Bereitstellung technischer und administrativer Unterstützung bei Informationsveranstaltungen sowie zur Unterstützung von Sichtbarkeits- und Verbreitungsaktivitäten. 
 
Gesamtbudget (TL): 424.178,31
Zuschussbetrag (TL): 381,760,479
Dauer: 12 Monate
Zuständige Einheit: Abteilung für landwirtschaftliche Dienstleistungen
 8) Kuşçular Landwirtschaftliche Entwicklungsgenossenschaft Mehrzweck-Kühllager
Zuschusssystem: Programm zur finanziellen Unterstützung der İzmir Development Agency
 
Bewerber: Kuşçular  Landwirtschaftliche Entwicklungsgenossenschaft
Zweck des Projekts: Erhöhung des landwirtschaftlichen Einkommens und des Wohlstands in der Kuşçular-Ebene durch Erhöhung der landwirtschaftlichen Produktions- und Nutzungskapazität des Urla-Bezirks durch bestmögliche Mobilisierung des vorhandenen Potenzials und somit Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung von Izmir.
Partner: Großgemeinde Izmir, Gemeinde Urla
Rolle der Gemeinde: Deckung der Kofinanzierung von 10% bzw. 37.163,57 TL im Rahmen der Projektpartnerschaft, Deckung der Bodenvorbereitungs- und Betonarbeiten sowie der Dachkonstruktion für die Kühllagerung in Form von Sachleistungen, Unterstützung der Sichtbarkeits- und Verbreitungsaktivitäten des Projekts, Beteiligung und Unterstützung der Aktivitäten des Projekts. 
 
Gesamtbudget (TL): 371.635.66
Zuschussbetrag (TL): 334.472,094
Dauer: 12 Monate
Zuständige Einheit: Abteilung für landwirtschaftliche Dienstleistungen
 
9) Mobilisierung der Milchkühlkette
Zuschusssystem: Programm zur finanziellen Unterstützung der İzmir Development Agency
 
Bewerber: Landwirtschaftliche Entwicklungsgenossenschaft Kreis Kınık
Zweck des Projekts: Steigerung der Rentabilität der Tierhaltung durch Steigerung der Qualität und der Verhandlungsmacht von Milchprodukten von Familien, die im Bezirk Kınık mit Rindern und Schafen leben, und Steigerung des Interesses an der Tierhaltung im Bezirk.
Partner: Großgemeinde Izmir
Rolle der Gemeinde: Im Rahmen der Projektpartnerschaft zur Deckung der Kofinanzierung von 8,9% von 49,925,00 TL, zur Teilnahme und Unterstützung der Projektaktivitäten, einschließlich Schulungen, zur Unterstützung der Sichtbarkeit und der Verbreitungsaktivitäten.
 
Gesamtbudget (TL): 559.565,92
Zuschussbetrag  (TL):503.609.328
Süre: 12 Monate
Zuständige Einheit: Abteilung für landwirtschaftliche Dienstleistungen
 
10) "Steigerung der Wertschöpfung durch Melasseproduktion von lokalen Seferihisar-Trauben, Verbesserung der Absatzmöglichkeiten"
Zuschusssystem: Programm zur finanziellen Unterstützung der İzmir Development Agency
 
Bewerber: S. S. Landwirtschaftliche Entwicklungsgenossenschaft Hıdırlık
Zweck des Projekts: S. S. Neben der lokalen Produktvielfalt und der Vermarktung in der Landwirtschaftlichen Entwicklungsgenossenschaft von Hıdırlık soll der Genossenschaft eine neue Anlage zur Errichtung einer Melasseproduktionslinie zur Bewertung von Trauben, einem der wertvollsten Produkte in der Region, zur Verfügung gestellt werden.
Partner: Großgemeinde Izmir, Gemeinde Seferihisar, Kreisverwaltung Seferihisar
Rolle der Gemeinde: Im Rahmen der Projektpartnerschaft soll ein Beitrag von 10% bzw. der Betrag von 53,130,69 TL als Kofinanzierung gedeckt und für İzmir Local Produkte geworben werden. 
 
Gesamtbudget (TL): 531.306.90
Zuschussbetrag: 478.176,21
Dauer: 12 Monate
Zuständige Einheit: Abteilung für landwirtschaftliche Dienstleistungen
 
11) Urla Weinberg-Straße
Zuschusssystem: Programm zur finanziellen Unterstützung der İzmir Development Agency
 
Bewerber: Urla Weinproduzenten und Weinbauverband
Zweck des Projekts: Mit der Festlegung von Weinbergrouten unter Einbeziehung der natürlichen, historischen und kulturellen Struktur der Halbinsel soll die Region als Weinbergroute auf nationaler und internationaler Ebene gebrandmarkt und zu einem touristischen Ziel werden.
Partner: Großgemeinde Izmir, Gemeinde Urla
Rolle der Gemeinde: Ziel des Projekts ist es, den Informationsaustausch und die Kennzeichnung für die Integration der Route, die während der Projektdurchführung entwickelt wird, und der Route, die von der Gemeinde durchgeführt wird, zu unterstützen.
 
Dauer: 12 Monate
Zuständige Einheit: Abteilung für landwirtschaftliche Dienstleistungen
 
12) İŞte GENÇ
Zuschusssystem: T.C. Die Europäische Union Erasmus Nationale Agentur der Türkei Ministerium für Aktion 3+konstruktiven Dialog zwischen jungen Menschen und Politikerstellern
 
Bewerber: Gouverneur von Izmir
Zweck des Projekts: 40 junge Menschen, von denen 24 benachteiligt sind, nehmen an dreitägigen Workshops zu Berufsbildung, Fachkräften, Arbeitsmarkt, Unternehmertum und sozialen Kompetenzen teil und sind auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene über beschäftigungspolitische Maßnahmen informiert. Teilnahme an bestehenden Politiken durch Austausch mit Vertretern der Interessengruppen. Darüber hinaus wird angestrebt, mit Entscheidungsträgern und Experten auf dem Gebiet der Jugendbeschäftigung in İzmir zusammenzukommen und mit ihren Meinungen und Vorschlägen einen Beitrag zur Ausarbeitung des Textes zur nachhaltigen Jugendbeschäftigungspolitik zu leisten. 
Partner: Großgemeinde Izmir, İŞKUR Konak Dienstcenter, Izmir Union der Handwerkskammern und der Jugendarbeitskooperative. 
Rolle der Gemeinde: Die Jugendlichen zu erreichen, die an dem Workshop und dem Gipfel teilnehmen werden, an den Workshops und dem Gipfel teilzunehmen und zum Training über EU-Finanzierungsmöglichkeiten beizutragen.
 
Gesamtbudget: 14,636 Euro
Dauer: 8 Monate
Zuständige Einheit: EU Zuschussprojekte Zweigstelle, Zweigstelle der Stadthochschule
 
13) WizmirNET (WLAN und Internet)
Zuschusssystem: İzmir Development Agency Programm zur finanziellen Unterstützung von Transformation zur Informationsgesellschaft und Informationskommunikationstechnologien
 


Bewerber: Großgemeinde Izmir
Zweck des Projekts: Im Rahmen des zunehmenden Einsatzes von Informationstechnologien in Izmir werden alle Bürger und Touristen, die Izmir besuchen, aufgefordert, das Internet zu nutzen und Informationstechnologien, insbesondere für Behinderte und ältere Menschen, zu nutzen, um den Zugang zu bestimmten Gebäuden und Freiflächen zu erleichtern.
Partner: Es sind keine Projektpartner vorhanden. 
Rolle der Gemeinde: Durchführung der Projektvorbereitungsaktivitäten, Einrichtung eines Routingsystems für geschlossene Bereiche, Entwicklung einer mobilen Anwendung, Installation von ibeacon-Geräten, Erstellung eines Management-Panels, Testen des Systems, Einrichtung eines freien Internet-Netzwerks, Einrichtung von drahtlosen Zugangsgeräten, Erstellung eines Management-Panels und von Systemen und Testen des Systems. Sensibilisierung für die Sichtbarkeit des Projekts und den Einsatz von IKT.
 
Gesamtbudget (TL): 1.163.441,15
Zuschussbetrag (TL): 732.255,12
Dauer: 12 Monate
Zuständige Einheit: Abteilung Informationstechnologie Zweigstelle Informationsnetz und Zweigstelle Software
 
14) Digitale Feststellung und Diensleistung mit Mitgefühl
Zuschusssystem: İzmir Development Agency Programm zur finanziellen Unterstützung von Transformation zur Informationsgesellschaft und Informationskommunikationstechnologien
 
Bewerber: Gemeinde Kiraz
Zweck des Projekts: Ermittlung der benachteiligten Menschen in 56 verstreuten Stadtteilen von Kiraz und Einrichtung eines digitalen Systems mit Datennetz und Hardware, das ihre Lebensbedingungen verbessert, einen unterbrechungsfreien und effizienten Dienst leistet und den Bedürftigen die erforderlichen Leistungen (medizinische, soziale, technische Unterstützung usw.) erbringt.
Partner: Großgemeinde Izmir
Rolle der Gemeinde: Nach den im Kreis Kiraz zu treffenden Feststellungen soll es zur Bereitstellung der notwendigen Dienstleistungen für die Bedürftigen beitragen. In diesem Zusammenhang sind die grundlegende Gesundheitserziehung, der Patiententransfer, die Selbstversorgung, die unterstützenden Behandlungsleistungen, die Bedürfnisse der Armen, der Alten, der Behinderten, die Reparaturunterstützung und die Infrastrukturleistungen zu erbringen. 
 
Gesamtbudget (TL): 1.000.000
Zuschussbetrag (TL): 750.000
Dauer: 12 Monate
Zuständige Einheit: Krankenhaus Großgemeinde Izmir, Abteilung für soziale Dienste
 
15) BORBEL E-City Informationssystem
Zuschusssystem: İzmir Development Agency Programm zur finanziellen Unterstützung von Transformation zur Informationsgesellschaft und Informationskommunikationstechnologien
 
Bewerber: Gemeinde Bornova
Zweck des Projekts: Archivierung, Verwaltung von Unternehmensinformationsdokumenten und Informationstechnologieanwendungen, die derzeit in verschiedenen Einheiten der Gemeinde Bornova verwendet werden, sind ineinander und in das Geografische Informationssystem (GIS) der Gemeinde Izmir integriert. Beitrag zur Verbreitung von Anwendungen, die den Transformationsprozess von Izmir in eine Informationsgesellschaft durch die Einführung mobiler Technologien unterstützen. 
Partner: Ege Universität, Großgemeinde Izmir
Rolle der Gemeinde: Verwendung der Daten des Kreises Bornova in geografischen Informationssystemen. 
 
Gesamtbudget (TL): 997.300,00
Zuschussbetrag (TL): 747.975,00
Dauer: 12 Monate
Zuständige Einheit: Abteilung für Kartierung und GIS Abteilung für Geoinformationssysteme, Abteilung für Datenverarbeitung
 
16) Rechtsstaatlichkeit und Führung für die Sicherheit
Zuschusssystem: Niederländisches Außenministerium MATRA CoPROL-Programm
 
Bewerber: Verband niederländischer Gemeinden (VNG International)
Zweck des Projekts: Ziel dieses Programms ist es, sicherzustellen, dass die Führungskräfte in den Entscheidungsgremien der Öffentlichkeit eine strategische und visionäre Führung haben, und Sicherheitsvergleichs- und Standardsetzungssysteme in den lokalen Regierungen zu etablieren.
Partner: Der Verband der niederländischen Gemeinden (VNG International), die Türkei Union der Gemeinden (TBB), Den Haag Akademie, Zentrum für Internationale Rechtspartnerschaft  (CILC), das niederländische Institut für öffentliche Verwaltung (ROI), serbische Städte und Gemeinden Konferenz (SCTM), Albanien Lokale Autonomie und Governance Foundation ( FLAG), Großgemeinden İzmir-Ankara-Konya, die Bolu- Erzurum und Trabzon Gouverneursämter, das Justizministerium , Innenministerium Provinzverwaltung  Generaldirektion, Generaldirektion der Polizei und die Polizeiakademie , Institut für die Türkei und Mittlerer Osten öffentliche Verwaltung (TODAİE).
Rolle der Gemeinde: Organisation von Schulungen auf der Grundlage von EU-Standards für Führung und verantwortungsvolle Staatsführung, Benchmarking der Sicherheitsaktivitäten
von Kommunen, Durchführung von Aktivitäten im Rahmen von Workshops mit mehreren Interessengruppen und Schulung von Ausbildern.
Dauer: 24 Monate
Zuständige Einheit: Direktion für EU-Zuschussprojekte

17) Steigerung der Kapazität der beruflichen und technischen Ausbildung im Bereich der Technologien für erneuerbare Energien
Zuschusssystem: IPA 4 - Verbesserung der Qualität der beruflichen und technischen Bildung Zuschusssystem in der Türkei
 
Bewerber: Ege Universität Institut für Solarenergie
Zweck des Projekts: Erhöhung der Beschäftigungsmöglichkeiten und -kapazitäten des Arbeitsmarktes und des arbeitslosen technischen Personals, Verbesserung der Kapazitäten der Fachkräfte für berufliche und technische Bildung auf dem Gebiet der Technologien für erneuerbare Energieträger und Sensibilisierung für die Bereiche Umwelt und Nachhaltigkeit.
 Partner: Großgemeinde Izmir, Gemeinde Bornova, Projektpartner: Çınarlı Industrielle Berufsschule, Buca Industrielle Berufsschule, Firma Enisolar
Rolle der Gemeinde: Verbesserung der Humanressourcen durch Teilnahme an der für die Gruppe der für die berufliche Pilotenausbildung (VETPRO) verantwortlichen Personen im Rahmen der Verbreitung erneuerbarer Energie- und Nachhaltigkeitsaspekte organisierten Ausbildung und Umsetzung des nach dem Projekt zu bildenden Lehrplans in den Kurszentren unserer Gemeinde.
 
Gesamtbudget (Euro): 275.912
Dauer: 12 Monate
Zuständige Einheit: Zweigstelle der Stadthochschule, Zweigstelle für Gesunde Städte und Saubere Energie
 
18) Welt der Kinder auf Rädern
Zuschusssystem: İZKA Vorschul- und Berufsbildungsprogramm
 
Bewerber: Großgemeinde Izmir
Zweck des Projekts: Beitrag zur raschen und qualifizierten Verbreitung der Vorschulerziehung in İzmir und Entwicklung gemeindenaher Modelle in diesem Zusammenhang. 
Partner: Izmir Provinzdirektion für Nationale Bildung
Rolle der Gemeinde: Einrichtung einer Einheit für mobile Kindererziehung, die Vorschulerziehung in den Kreisen Beydağ, Bayındır und Kiraz, in denen der Zugang zu Vorschulerziehung in İzmir am beschränktesten ist, und Bereitstellung eines kostenlosen, qualifizierten und gemeindenahen Vorschulerziehungsdienstes. Darüber hinaus sollen die Kenntnisse und das Bewusstsein sowie die Fähigkeiten von Eltern, Lehrern und der Öffentlichkeit verbessert werden.
 
Dauer: 12 Monate
Gesamtbudget (TL): 492.547
Zuschussbetrag (TL): 443.085,50
Zuständige Einheit: Direktion für soziale Projekte
 
19) Teknomutf@k
Zuschusssystem: İZKA Vorschul- und Berufsbildungsprogramm

Bewerber: Izmir Reifungsinstitut
Zweck des Projekts: Übertragung technologischer Innovationen auf die individuelle Küchenausstattung, Stärkung der Aus- und Weiterbildungsprogramme und Anwendung innovativer Methoden bei der Messung und Bewertung, Anpassung der Lehrkräfte und Schüler vor Ort an diese Methoden und Ausbildung von qualifiziertem Personal, das auf dem Arbeitsmarkt benötigt wird.
Partner: Großgemeinde Izmir, Gouverneuramtt Konak, Izmir Provinzialdirektion für nationale Bildung, Izmir Kammer für Restaurants und Casinos und Izmir Karsiyaka Private Business School.
Projektpartner Seçsan Gıda und La Cigale.
Rolle der Gemeinde: Unterstützung der Rekrutierung von Teilnehmern an Schulungen, Seminaren und Konferenzen, die im Rahmen des Projekts durchgeführt werden sollen, sowie Durchführung von Werbe- und Verbreitungsaktivitäten.
 
Dauer: 12 Monate
Gesamtbudget (TL): 464.318.10
Zuständige Einheit: Direktion für EU-Zuschussprojekte
 


20) Solarschlammtrocknungsanlage in der Becken-Kläranlage
Zuschusssystem: IZKA Programm zur finanziellen Unterstützung von erneuerbaren Energien und Umwelttechnologien

Bewerber: Großgemeinde Izmir Generaldirektion der İZSU
Zweck des Projekts: Beitrag zur weit verbreiteten Entsorgung von Klärschlamm, der bei der Abwasserbehandlung anfällt, indem erneuerbare Energien in unserem Land und insbesondere in İzmir auf kosteneffizienter und recycelbarer Basis eingesetzt werden. 
Rolle der Gemeinde: Der Projektkoordinator, die Generaldirektion der İZSU, wird eine Solarschlammtrocknungsanlage in der Kläranlage errichten und Studien durchführen, um den Schlamm in die Umwelt und die Wirtschaft zu bringen.
 
Dauer: 12 Monate
Gesamtbudget: 1.103.328
Zuschussbetrag: 827.496
Zuständige Einheit: İZSU Abwasserbehandlungsabteilung
 
21) Netzwerk für nachhaltige urbane Mobilität (RAMUD)
Zuschusssystem: Gemeinsames operationelles Programm der CBC im Mittelmeerraum Europäisches Nachbarschafts- und Partnerschaftsinstrument (ENPI)
 
Zweck des Projekts: In Bezug auf die Notwendigkeit, Strategien und Strategien für einen nachhaltigen Stadtverkehr zu verabschieden, indem die Synergien genutzt werden, die im Rahmen der Verband der Mittelmeerstädte (MEDCITIES) bestehen, sind die lokalen Gebietskörperschaften für den Aufbau eines speziellen Expertennetzwerks für den Stadtverkehr sensibilisiert, das anderen Städten und Institutionen offensteht. Stärkung des Austauschs und der Zusammenarbeit durch besondere Berücksichtigung der Beziehungen zwischen den Ländern des Südens, den Ländern des Ostens und den Ländern des Ostens und den Ländern der unterentwickelten Länder des Südens und den Ländern des Ostens.
Begünstigte Institution: Gemeinde von Barcelona
Partner: Gemeinde Barcelona (Antragsteller), Gemeinde Sousse, Gemeinde Al-Fahyaa, TRAIN SpA - Mobilitätsdienste - Toskana
Assoziierte Partner: Großgemeinde Izmir
Die Rolle unserer Gemeinde in dem Projekt;  Transfer von Erfahrungen auf dem Gebiet des semi-kollektiven Stadtverkehrs in Izmir, Teilnahme von Experten des Stadtverkehrs am Seminar, die Transportabteilung ist an der Erstellung des Best Practices-Handbuch des Projekts beteiligt.  
Ort: Tripolis (Libanon), Sousse (Sousse Provinz, Tunesien), Siena (Toskana Region, Italien), Barcelona (Katalonien, Spanien)
Dauer: 30 Monate
Gesamtbudget (Euro): 847.165,22 €
Zuschussbetrag (Euro): 750.897,62 €
Applizierende Einheit: Transportkammer
 
22) Nachhaltige Stadtentwicklungsstrategien und drei neue Stadtentwicklungsstrategien
MITTELMEER NETZWERK (USUDS)
 Zuschusssystem:Gemeinsames operationelles Programm der CBC im Mittelmeerraum Europäisches Nachbarschafts- und Partnerschaftsinstrument (ENPI)
 
Zweck des Projekts: Aufbau von Städtenetzwerken in der Region zur Entwicklung strategischer Planungsprozesse für eine nachhaltige Stadtentwicklung, Entwicklung von 3 neuen strategischen Planungsprojekten in Larnaca (GASC), Sousse (Tunesien) und Saida (Libanon), Einrichtung spezialisierter Informationstransferzentren (KTC) in Malaga (Spanien), Sfax (Tunesien) und Al-Fahyaa (Libanon) (Informationstechnologie-Zentren), Entwicklung und Test der Technologie 
Begünstigte Institution: Verwaltung für Wasser und feste Abfälle der Metropolregion Barcelona, die als Generalsekretär der Union der Mittelmeerstädte fungiert
Partner: Verwaltung für Wasser und feste Abfälle der Metropolregion Barcelona (Antragsteller) als Generalsekretär der Union der Mittelmeerstädte (Antragsteller) - Katalonien, Spanien; Stadtrat von Sfax - Distrikt Sfax, Tunesien; Stiftung für strategische Forschung und wirtschaftliche und soziale Entwicklung (CIEDES) - Andalusien, Spanien; Stadtrat von Sousse - Distrikt Sousse, Tunesien; Stadtrat von Saida - Libanon; Gemeindeversammlung von Larnaca – Griechische Regierung in Süd-Zypern; Gemeindeverband Al-Fahyaa - Libanon
Assoziierte Partner: Großgemeinde Izmir. 
Die Rolle unserer Gemeinde in dem Projekt; „Die in strategischen Planungsstudien verwendete Methodik und der Ansatz wird im Informationszentrum für Strategien und bewährte Praktiken für nachhaltige Stadtentwicklung mit anderen Städten geteilt“. 
 
Ort: Spanien (Katalonien und Andalusien), Tunesien (Sfax und Sousse), Libanon,  Griechischer Bereich in Süd-Zypern
Dauer: 24 Monate
Gesamtbudget (Euro): 2.863.011 €
Zuschussbetrag (Euro): 1.783.742,47 €
Applizierende Einheit: Bereich Strategieentwicklung
 
23) Trilaterale Zusammenarbeit bei der Entwicklung der städtischen Museologie
Zuschusssystem: Zivilgesellschaftlicher Dienst: EU-Türkei interkulturelle Dialogs Museen Komponenten (ICD-MUSE) - 2010 BL 22 02 01
 
Zweck des Projekts: Der interkulturelle Dialog zwischen der EU und der Türkei Entwicklung des Stadtmuseum in der Türkei zu unterstützen
In diesem Sinne Aufbau einer Kooperation mit Museen in EU-Mitgliedstaaten, Aufbau einer langfristigen Kommunikation, Kooperation und Partnerschaft zwischen APIKAM und seinen Partnern, dem Lissaboner Stadtmuseum und dem Bologna Industrial Heritage Museum auf dem Gebiet der städtischen Museen, des Museumsmanagements, der Ausstellungstechniken usw. von APIKAM. das Niveau des Wissens und des Verständnisses zu erhöhen.
Begünstigte Institution: Republik Türkei Ministerium für Kultur und Tourismus
Partner: Stadtverwaltung von Izmir Stadtarchiv und Museum Ahmet Piriştina (APİKAM) (Antragsteller), Stadtmuseum Lissabon (Portugal), Museum des Industrieerbes von Bologna (Italien)
 
Dauer: 10 Monate
Gesamtbudget (Euro): 142.271,05 Euro
Zuschussbetrag (Euro): 113.816,84 EUR
Finanzielle Beteiligung der Stadtverwaltung von Izmir: 28.454,21 EUR
Applizierende Einheit: Stadtverwaltung von Izmir, Stadtarchiv und Museum Ahmet Piriştina (APIKAM)
 
 
 

24) Innovative Ansätze für einen besseren Service für Opfer häuslicher Gewalt (AŞİMAY)
Zuschusssystem: EU-Programm für lebenslanges Lernen LDV VETPRO
 
Zweck des Projekts: Es zielt auf die berufliche Mobilität von institutionellen Managern ab, die Erfahrung im Bereich häuslicher Gewalt haben, die Erfahrung im Bereich häuslicher Gewalt haben und Visionen haben, um sich in persönlicher und beruflicher Hinsicht zu verbessern und den Klienten besser zu dienen. 
Die Teilnehmer versammelten sich unter dem Vorsitz des stellvertretenden Gouverneurs für soziale Dienste in Izmir, der nach Lösungen für die Probleme im Zusammenhang mit häuslicher Gewalt suchte und die institutionellen Kapazitäten der Dienste für die Opfer häuslicher Gewalt und die Opfer in unserer Provinz ausbaute. Das Komitee besteht aus Personen, die neue Ansätze und gesetzliche Regelungen effektiv anpassen und umsetzen. 
 
Begünstigte Institution: Ministerium für Familien- und Sozialpolitik İzmir Provinzialdirektion für Familien- und Sozialpolitik
 
Partner
Host-Partner-Organisation: WAVE-Women Against Violence Europe
Lokale Projektpartner: İzmir Provinzialdirektion für Familien- und Sozialpolitik İzmir Family Counseling Center, Provinzialdirektion für Familien- und Sozialpolitik Izmir Frauen-Pension- und Erste Zulassungseinheit, Provinzialdirektion für Familien- und Sozialpolitik İsmet Vural, Gemeinde İzmir, Gemeinde Aliağa, Karşıyaka Präsidentschaft, Gemeinde Buca, Frauenrechtsverband, İzmir Frauensolidaritätsverband.
 
Ort: Izmir, Wien
Gesamtbudget (Euro): 27.300
Zuschussbetrag (Euro): 27.300
Applizierende Einheit: Direktion für Frauenstudien
 
25) Bayındır Bezirk 31s Nachbarschaft Kanalisation und Klärgrubenbau (İZSU)
Zuschusssystem: İZKA Programm zur finanziellen Unterstützung von Tourismus und Umwelt (2010)
 
Zweck des Projekts: Ziel ist es, die Verschmutzung des Abwassers im Küçük-Menderes-Becken zu verhindern und die Umwelt- und Gesundheitsqualität in der Region zu verbessern.
Partner: İzmir Generaldirektion für Wasser- und Abwasserverwaltung (Antragsteller)
 
Dauer: 18 Monate
Gesamtbudget (TL): 421.856.40 (aktuell: 379.964,45)
Zuschussbetrag (TL): 316.392,3 (aktuell: 284.973,34)
Finanzielle Beteiligung der Stadtverwaltung von Izmir: 105.464,1 (aktuell: 94.911,11)
Applizierende Einheit: Generaldirektion İzmir Wasser- und Abwasserverwaltung
 


 
 
 
26) Agora-Ausgrabungshaus-Restaurierungsprojekt

Zuschusssystem: İZKA Programm zur finanziellen Unterstützung von Tourismus und Umwelt (2010)
 Zweck des Projekts
1.Wiederherstellung der historischen Struktur der Wohnarchitektur des 19. Jahrhunderts im Ausgrabungsgebiet Agora im Bezirk Konak in der Provinz Izmir im Hinblick auf die visuelle Wahrnehmung und Förderung dieser Struktur in der Architektur- und Restaurierungsumgebung.
2. Unterstützung der Entwicklung des Kulturtourismus in der Innenstadt durch die Organisation des Ausgrabungshauses Agora, durch das die Anzahl der Funde, die im archäologischen Museum in der Innenstadt ausgestellt werden können, und die Innenfunktionen des zu restaurierenden Gebäudes erhöht werden.
3. Förderung der Ausgrabungsstätte Agora in archäologischen Kreisen, um auf den Beitrag zur Verbesserung der Qualität der Ausgrabungsflächen im Tourismus im Bezirk Konak der Provinz İzmir aufmerksam zu machen.
4. Organisation von Werbeseminaren unter Beteiligung von Vertretern des Tourismussektors
 
Begünstigte Institution: Großgemeinde Izmir
Partner: Großgemeinde Izmir (Antragsteller)
Dauer: 18 Monate
Gesamtbudget (TL): 544.584,63 TL

Zuschussbetrag (TL): 408.438,48 TL
Finanzielle Beteiligung der Stadtverwaltung von Izmir: 136.146,15
Applizierende Einheit: Direktion für historische Umwelt und kulturelles Erbe
 
27) CIVITAS-Personalaustauschaktivitäten
Zuschusssystem: CIVITAS CATALIST Projektaktivitätsfonds der CIVITAS-Initiative, finanziert von der Europäischen Kommission

Zweck des Projekts: Um den städtischen Nahverkehr in Izmir nachhaltig, umweltfreundlich und energieeffizient zu gestalten, unternimmt das Fachpersonal der Stadtverwaltung von Izmir einen Geschäftsbesuch in Bremen, um Fahrradanwendungen zu erörtern. 
 
Begünstigte Institution: Großgemeinde Izmir
Ort: Bremen, Deutschland
Dauer: 4 Tage
Durchführdatum: 04.07.2011-08.07.2011
Gesamtbudget (Euro): 752,42 €
Zuschussbetrag (Euro):  276,17 €
Finanzielle Beteiligung der Stadtverwaltung von Izmir: 476,25 €
Applizierende Einheit: Verkehrsplanungsabteilung der Stadtverwaltung von Izmir
 
28) Das Bewertungsmodell für organische Rückstände in kleinen Familienunternehmen
Zuschusssystem: İZKA Programm zur finanziellen Unterstützung von Landwirtschaft und ländliche Entwicklung
 
Zweck des Projekts
1. Die Distrikte Menderes, Seferihisar und Urla wurden als Pilotregionen ausgewählt.
Schaffung nachhaltiger Systeme zur Senkung der Inputkosten,
2. Etablierung beispielhafter Verfahren zur Bewertung von Biorückständen ökologischer Landwirte in den als Pilotregionen ausgewählten Bezirken Menderes, Seferihisar und Urla
3. Ausbau des ökologischen Landbaus in den als Pilotregionen ausgewählten Distrikten Menderes, Seferihisar und Urla
 
Begünstigte Institution: Großgemeinde Izmir
Partner: Großgemeinde İzmir (Antragsteller), Ege University, Landwirtschaftliche Fakultät, Abteilung für Bodenökologische Landwirtschaftsorganisation. 
Ort: Die Dörfer Yeniköy (Distrikt Menderes, Orhanlı (Distrikt Seferihisar), Yağcılar (Distrikt Urla)
Dauer: 12 Monate
Gesamtbudget (TL): 599.500 TL (aktuell: 24.000 TL)
Zuschussbetrag (TL): 449.625 TL (aktuell: 18.000)
Finanzielle Beteiligung der Stadtverwaltung von Izmir: 109.875 (aktuell: 6.000)
Applizierende Einheit: Abteilung für Landwirtschaft, Parks und Gärten
 
29) Modellierung des seismischen Verhaltens des Bodens für eine sichere Strukturgestaltung in der Metropole İzmir sowie in den Distrikten Aliağa und Menemen
Zuschusssystem: TÜBİTAK Öffentliche F & E-Projekte
 
Zweck des Projekts: Ziel dieser Studie ist es, Land- und Labordaten in Bezug auf die dynamischen Bodeneigenschaften von quaternären und neogenen Sedimenten im Siedlungsgebiet von Izmir zu erhalten und das Ausmaß der Erdbebengefahr in Izmir anhand dieser Daten zu bewerten.
Partner: Forschungseinrichtungen des Projekts Forschungs- und Anwendungszentrum für Erdbeben an der Universität Dokuz Eylül (İzmir) und Ministerium für öffentliche Arbeiten und Siedlung, Generaldirektion für Katastrophenangelegenheiten, Abteilung für Erdbebenforschung (Ankara). 
Auftraggeber des Projekts: Großgemeinde Izmir, Ministerium für öffentliche Arbeiten und Siedlungen.
 
Ort: İzmir
Dauer: 3 Jahre
Gesamtbudget (TL): 3.8 Millionen TL
Zuschussbetrag (TL): 3.8 Millionen TL
Applizierende Einheit: Abteilung für Wiederaufbau und Städtebau
 
30) Beitrag zur Lösung von Problemen der wirtschaftlichen und sozialen Integration in den wichtigsten Migrationszentren in Istanbul, Izmir, Ankara und Bursa (IGEP)
Zuschusssystem: Phare-Programm - Türkei
 
Zweck des Projekts: Sozioökonomische Integration infolge der Migration nach Istanbul, Ankara, Izmir und Bursa und Ausbau der institutionellen Kapazitäten zur Verringerung von Umweltproblemen, Rehabilitation und Wiedereingliederung von Straßenkindern in Zielbezirken
 
Begünstigte Institution: Staatliche Planungsorganisation
Partner: Stadtverwaltung von Izmir, Stadtverwaltung von Istanbul, Stadtverwaltung von Ankara, Stadtverwaltung von Bursa
Ort: İzmir, İstanbul, Ankara, Bursa 
Dauer: 18 Monate
Durchführdatum: 01.12. 2008 - 31.05.2010
Gesamtbudget (İzmir, İstanbul, Ankara, Bursa)(Euro):  12.886.975 €
Anteil vom Budget nach İzmir (Euro): 3.101.750 €
Durchführungsstelle in Izmir: Abteilung für Kultur und Soziales
Webseite: http://www.igeprojesi.net/web/
 
31) Cennetçeşme integriert sich in die Stadt
Zuschusssystem: İZKA Programm zur finanziellen Unterstützung der sozialen Entwicklung
Projektreferenznummer: TR31/08/SK01
 
Zweck des Projekts
1. Bereitstellung sozialer Unterstützung und sozialer Investitionen für die Humanressourcen im Rahmen der Verbesserung der sozialen Stellung der Bewohner des Cennetçeşme-Viertels,
2. Verbesserung der allgemeinen und beruflichen Bildungschancen, um die Beschäftigungsfähigkeit von Frauen und Jugendlichen unter benachteiligten Gruppen zu verbessern,
3.. das Bewusstsein für die Staatsbürgerschaft der Bewohner der Nachbarschaft von Çennetçeşme zu stärken, den Bewohnern den Zugang zu sozialen Dienstleistungen in der Stadt zu zeigen und zum Integrationsprozess von Cennetçeşme-Einwohner in die Stadt beizutragen,
4. Der Kapazität der einschlägigen Institutionen, insbesondere der in der Region tätigen Institutionen,
zur Entwicklung beitragen. 
 
Begünstigte Institution: Großgemeinde Izmir
Partner: Großgemeinde Izmir (Antragsteller), Kreis Karabağlar District Öffentliches Bildungszentrum
Ort: Provinz Izmir, Kreis Karabağlar, Cennetçeşme-Viertel
Dauer: 9 Monate
Durchführdatum: 01.07.2009 – 10.04.2010
Gesamtbudget (aktuell) (TL): 156.603 TL (aktuell: 98.812,52)
Zuschussbetrag (TL): 117.452,25 TL
Finanzielle Beteiligung der Stadtverwaltung von Izmir: 39.150,75
Applizierende Einheit: Abteilung für Stadtumbau und neue Siedlungen
 
32) Ein nachhaltiges Beispiel für sozioökonomische Entwicklung:  Ökologischer Landbau auf der Halbinsel
Zuschusssystem: İZKA Programm zur finanziellen Unterstützung der sozialen Entwicklung
Projektreferenznummer: TR31/08/SK01
 
Zweck des Projekts
1. Entwicklung von Beschäftigungsmöglichkeiten und einkommensschaffenden Aktivitäten auf der Halbinsel der Provinz İzmir, um die soziale Entwicklung
der Region und von İzmir zu beschleunigen. Beitrag zur Ausweitung der ökologischen Erzeugung in der Landwirtschaft, die die Haupteinnahmequelle der Region darstellt, und Förderung des Übergangs der ländlichen Bevölkerung zum ökologischen Landbau,
2. Verbesserung und Steuerung des Wissens- und Bewusstseinsniveaus über die sozioökonomische Entwicklung und die ökologischen Produktionsbeziehungen der Bevölkerung, insbesondere der Landbevölkerung auf der Halbinsel der Provinz İzmir,
3. Menschen zu ermutigen, die zu umweltfreundlicher Produktion bereit sind, Vorreiter sein können und keine zertifizierte Produktion produzieren, dazu beitragen, ihre Fachkenntnisse in der Pionierregion zu verbessern und vorbildliche Praktiken in der Region, insbesondere auf der Halbinsel der Provinz İzmir, zu schaffen.
4. Beitrag zur nachhaltigen und systematischen Bekämpfung der Armut im ländlichen Raum, der sozioökonomischen Entwicklung und des ökologischen Landbaus durch die zuständigen öffentlichen Einrichtungen, die Bildungseinrichtungen, den Privatsektor sowie Nichtregierungsorganisationen und Verbraucher auf der Halbinsel der Provinz İzmir. 
5. Verbesserung der Vermarktungsmöglichkeiten bestehender und potenzieller Erzeuger von ökologischem Landbau auf der Halbinsel der Provinz İzmir,
in diesem Zusammenhang zu Angebot und Nachfrage beizutragen. 
 
Begünstigte Institution: Großgemeinde Izmir
Partner: Großgemeinde İzmir (Antragsteller), İzmir Provinzdirektion für Landwirtschaft, Ege Universität, Landwirtschaftliche Fakultät, Abteilung für Gartenpflanzen, Landwirtschaftsorganisation.
Ort: İzmir-Provinz Urla, Seferihisar-Bezirke und İzmir-Stadt
Dauer: 9 Monate
Durchführdatum: 01.07.2009 – 10.04.2010
Gesamtbudget (aktuell) (TL): 130.818,20 TL (aktuell: 112.232,41)
Zuschussbetrag (TL): 98.113,65 TL (aktuell: 84.174,31)
Finanzielle Beteiligung der Stadtverwaltung von Izmir: 32.704,55 (aktuell: 28.058,10)
Applizierende Einheit: Abteilung für Landwirtschaft, Parks und Gärten
 
33) Gesunde Mütter von Izmir
Zuschusssystem: Millennium Development Goals (MDGs) Fonds des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (UNDP)
 
Zweck des Projekts: Dieses Projekt hat zum Ziel: "Ziel 5:  Verbesserung der Gesundheit von Müttern “; um die Inanspruchnahme reproduktiver Gesundheitsdienste aufgrund verschiedener Faktoren auf niedrigem Niveau zu erhöhen; Es besteht aus Aktivitäten zur Sensibilisierung und Sensibilisierung für Fragen der Müttergesundheit und für Gesundheitseinrichtungen der gesamten Gesellschaft, insbesondere für Frauen im gebärfähigen Alter, in İzmir. Das Bewusstsein und die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Möglichkeiten der Mütter- und Reproduktionsgesundheit wurden insbesondere für Frauen im Alter von 15 bis 49 Jahren in İzmir erhöht.
 
Begünstigte Institution: Industriekammer der Ägäisregion (EBSO)
Partner: EBSO (Antragsteller), Großgemeinde İzmir Eşrefpaşa-Krankenhaus (Koordinierungsstelle)
Ort: Provinz İzmir
Dauer: 8 Monate
Durchführdatum: 30.03.2009 - 30.11.2009
Gesamtbudget (USD): $ 22.220 (aktuell: 16.197 TL)
Zuschussbetrag (USD): 20.000 $
Applizierende Einheit: Gorßgemeinde İzmir Eşrefpaşa-Krankenhaus
 
34) Wir fangen an, urban zu sein, indem wir lesen und schreiben lernen
Zuschusssystem: Schutz und Förderung der Menschenrechte von Frauen und Mädchen (2007) Partnerprogramm, Zuschussprogramm der Sabancı-Stiftung
 
Zweck des Projekts:  Ziel war es, die Probleme der Alphabetisierung zu lösen, die der wichtigste Schritt bei der Anpassung von Frauen aus Einwandererfamilien an die Stadt ist. Das Projekt zielte darauf ab, 30 Kindern im Alter von 4 bis 6 Jahren Vorschulerziehung unter 80 Frauen zu ermöglichen, die in Uzundere Massenunterkunft mit Alphabetisierungskursen der Stufen 1 und 2 untergebracht wurden, um das von der Stadtverwaltung von Izmir durchgeführte Stadtumbauprojekt bei der sozialen Umgestaltung zu unterstützen.
 
Begünstigte Institution: Großgemeinde Izmir
Partner: Großgemeinde Izmir (Antragsteller)
Ort: Die Stadtteile Izmir, Konak, Kadifekale und Yeşildere
Dauer: 8 Monate
Durchführdatum: 14.01.2008 – 18.08.2008
Gesamtbudget (TL): 7.000 TL
Applizierende Einheit: Abteilung für Kultur und Soziales
 
35) Projekt zur Einführung der Kultur der Roma, das dem Theater eine der Identitätseigenschaften von Izmir verleiht
Zuschusssystem: Förderung kultureller Rechte - Förderprogramm für Kulturinitiativen (CISGS) - 2006, BG-UE-B2004-22.020401-ELARG
 
Zweck des Projekts: Vorstellung der Kultur der in İzmir lebenden Roma mit dem Werk „Die ganze Welt im Gewand meiner Heimat", das der Regisseur Haluk Işık verfassen hat
 
Begünstigte Institution: Republik Türkei Ministerium für Kultur und Tourismus
Partner: Großgemeinde Izmir (Antragsteller), Verein zur Unterstützung der Kultur und Solidarität der Roman
Ort: Izmir, türkische Ägäisküste
Dauer: 9 Monate
Durchführdatum: 01.12. 2006 - 31.08.2007
Gesamtbudget (Euro): 44.836,20 €
Zuschussbetrag (Euro): 40.352,58 €
Finanzielle Beteiligung der Stadtverwaltung von Izmir: 4483,62 €
Applizierende Einheit: Ministerium für Kultur und Soziales

36) Schulungsprogramm-Projekt zur Entwicklung von Fachkompetenz zur Erhöhung der Beschäftigung für technische Zwischenkräfte
Zuschusssystem: Aktives Arbeitsmarktstrategieprojekt - Programm für neue Chancen (2002), B7-050 TR / 0205.01 / 002
 
Zweck des Projekts: Arbeitslosen berufliche Qualifikationen zu vermitteln, junge qualifizierte Arbeitskräfte an einen qualifizierteren Punkt zu bringen.
 
Begünstigte Institution: Türkische Arbeitsbehörde (İŞKUR)
Partner: Gemeinde Bornova (Antragsteller), Izmir Zweigstelle der Kammer der Maschinenbauingenieure, Großgemeinde Izmir
Dauer: 12 Monate
Gesamtbudget (Euro): 242.645,56 €
Zuschussbetrag (Euro): 218.363,00 €
Applizierende Einheit: Direktion für Kultur und Soziales der Gemeinde Bornova
 
37) Trainingsprogramm "Patienten- und Altenpflege" für Frauen
Zuschusssystem:Aktives Arbeitsmarktstrategieprojekt - Programm für neue Chancen (2002), B7-050 TR / 0205.01 / 002
 
Zweck des Projekts: Ziel des Programms ist es, die Sichtweisen von Frauen auf das gesellschaftliche Leben zu verändern und ihr Selbstbewusstsein zu stärken.
 
Begünstigte Institution: Türkische Arbeitsbehörde (İŞKUR)
Partner: Gemeinde Bornova (Antragsteller), Ege Universität, Schule für Krankenpflege, Berufsschule, Ege Universität Forschungs- und Anwendungszentrum für Frauenprobleme der Universität Ege (EKAM), Großgemeinde Izmir, Zübeyde Hanım Pflegeheim.
Ort: Kreis Bornova, İzmir
Dauer: 10 Monate
Gesamtbudget (Euro): 107.879,64 €
Zuschussbetrag (Euro): 97.088,07 €
Applizierende Einheit: Direktion für Kultur und Soziales der Gemeinde Bornova
 
38) Integriertes Programm zur Beseitigung der schlimmsten Formen der Kinderarbeit in ausgewählten Industriegebieten in İzmir bis 2003 (Automobil-, Schuh- und Konfektionsbranche)
Zuschusssystem: Internationales Programm zur Verhütung von Kinderarbeit (IPEC) ILO-IPEC und lokaler Beitrag
 
Zweck des Projekts: 1500 Kinder unter 15 Jahren, die in ausgewählten Industriebereichen wie Schuhherstellung, Textil- und Fahrzeugreparatur arbeiten, sich aus dem Berufsleben zurückziehen, andere Kinder daran hindern, an diesen Arbeitsplätzen zu arbeiten, die Arbeitsbedingungen von 2000 Kindern zwischen 15 und 18 Jahren verbessern, die Arbeit von 500 jüngeren Geschwistern verhindern,
Bereitstellung von sozialen Diensten und alternativen Einkommensquellen für 1500 Familien.
Infolgedessen wurden 3479 Kinder unter 15 Jahren von der Arbeit zurückgezogen und in die Grundschule eingeschrieben. 1000 Kinder im Alter von 15 bis 18 Jahren haben sich aus den schlimmsten Formen der Kinderarbeit zurückgezogen und sind in den Ausbildungszentren des Ministeriums für nationale Bildung eingeschrieben.  Das Projekt erreichte insgesamt 6079 Kinder. 
 
Begünstigte Institution: Ministerium für Arbeit und soziale Sicherheit - Arbeitsaufsichtsbehörde
Partner: Ministerium für Arbeit und soziale Sicherheit (Antragsteller), Gouverneuramt von İzmir, Arbeitsaufsichtsbehörde von İzmir, Bezirksdirektion für soziale Dienste von İzmir, Bezirksdirektion für nationale Bildung der Stadtverwaltung von İzmir, Großgemeinde Izmir.
Ort: Provinz İzmir
Dauer: 33 Monate
Durchführdatum: 01.09.2001 – 31.05.2004
Durchführstelle: Ministerium für Arbeit und soziale Sicherheit - Arbeitsaufsichtsbehörde
 
39) Integriertes Programm zur Beendigung der schlimmsten Formen der Kinderarbeit im Möbelsektor in ausgewählten drei Provinzen (İzmir, Ankara, Bursa)
Zuschusssystem: TUR / 03 / P50 / USA-Aktionsprogramm für Kinderarbeit
 


Zweck des Projekts: Entfernung aller Kinder unter 15 Jahren, die im Möbelsektor in İzmir, Ankara und Bursa arbeiten, vom Arbeitsmarkt. Somit die Beseitigung der Kinderarbeit in gefährlichen Industrien in der Türkei. Verbesserung der Arbeitsbedingungen aller Kinder zwischen 15 und 18 Jahren, die in diesen Bereichen unter gefährlichen Bedingungen arbeiten.
 
Begünstigte Institution: Ministerium für Arbeit und soziale Sicherheit - Arbeitsaufsichtsbehörde
Organisationen, die an dem Projekt aus Izmir teilnehmen: Gouverneursamt von Izmir, Großgemeinde Izmir
Ort: Provinzen İzmir, Ankara und Bursa
Dauer: 24 Monate
Durchführdatum: 15.09.2004 - 15.09.2006
Beitrag des US-Arbeitsministeriums (US-Dollar):  2.500.000 $
Beitrag der Bundesrepublik Deutschland (USD): 500.000 $
Der Beitrag der Republik Türkei (USD): 6.243.000 $
Applizierende Einheit: Ministerium für Arbeit und soziale Sicherheit – Arbeitsaufsichtsbehörde